Projekt Beschreibung

Leuchtende LED Doppelhelix

Kaiserleuchte Chromstahl

Technisches Highlight:
Homogene Ausleuchtung der Doppelhelix mit Tunable White Farbtemperatursteuerung

Kaiserleuchte Chromstahl

Nach einer Idee von Lance Hollman entstand im Eingangsbereich zum Torhaus des alten Berliner Postfuhramts eine einzigartige Lichtskulptur. Die Lichtplaner von jack be nimble haben zur Umsetzung des Entwurfs eine „Endlosspirale“ gewählt, in der sich zwei leuchtende Wellen bis zu 5 Meter erstrecken. Die verschlungene Geometrie erzeugt im Zusammenspiel mit der Beleuchtung Licht und Schatten. Der Betrachter nimmt leuchtende Sinuskurven war. Diese entstehen durch die Kombination einer inneren und äußeren Feder aus Aluminiumprofilen mit PMMA-Diffusor, welche zu einer Einheit verschmelzen. Als Inspirationsquelle diente die dem Betätigungsfeld des Auftraggebers entnommene DNA-Doppelhelix, die dem Unikat auch den Namen gibt.

Auf dem ersten Foto links sehen Sie das Resultat nach der Installation. Das zweite Bild darunter zeigt das Rendering des Lichtplaners. Hier sehen Sie, dass wir uns eng an die Planungsvorgaben halten und gern auf die Wünsche des Auftraggebers eingehen.

Die technischen Highlights dieser Lichtspirale sind zum einen die homogene Ausleuchtung der Doppelhelix sowie eine Tunable White Farbtemperatursteuerung. Bei dieser Methode wurden zwei parallel angeordnete LED-Streifen mit zwei Farbtemperaturen mit 2700K und 6500K bestückt, woraus sich alle Farbtemperaturen mischen lassen. Auf Wunsch des Kunden wurde eine CASAMBI-Steuerung verwendet, welche sich manuell über eine Fernbedienung oder mit einer App von kaltweißer Präsenz bis hin zu warmweißer Abendbeleuchtung steuern lässt.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren